Sozialdemokratische Partei Deutschlands - Ortsverein Dachau

Volles Haus: Hölzel-Saal zu klein für den bayerisch-griechischen Abend der Dachauer SPD

Veranstaltungen

Wia mitanand – unter dieser Überschrift veranstaltete die Dachauer SPD den Kulturabend im Hölzel-Haus. Um es kurz zu sagen: Es war schwungvoll, abwechslungsreich und durchaus tiefsinnig. Nicht alle der über 200 Zuschauer fanden einen Platz.
Wenn zwei so temperamentvolle Naturelle wie Bayern und Griechen aufeinandertreffen, "da geht's ab", so Sophie Kyriakidou. Sie moderierte gemeinsam mit Sigi Heigl den Abend.

Heigl stieg schon zu Beginn in rasantem Tempo mit einer Schlag auf Schlag gereimten Begrüßung ein, die begeisterte und den Saal in Schwung brachte.
Beide stellten im Verlauf des Abends unterhaltsam viele typische Instrumente vor, erläuterten die Herkunft der griechischen Tänze und stellten historische Bezüge her. Die griechischen Traditionsvereine der Ipiroten, der Makedonia-Thraki-Verein und der Pontos-Verein begeisterten im Wechsel mit den Ampertalern mit Vielfalt und Temperament. Trommel und Klarinette brachten neben Bouzouki und Lyra starke Klänge.
Die Altbayerische Stubenmusik schlug ruhigere Töne an und begeisterte auch mit Gesang. Überhaupt bot der Abend ein breites Programm aus Tanz und Musik beider Traditionen.

Über Heimat und Fremde sprachen Kyriakidou und Sigi Heigl mit Carl Valentin und Lisl Karlstadt: "Fremd ist der Fremde nur in der Fremde". Aber: "Das ist nur so lange ein Fremder, bis er alles kennt und gesehen hat, denn dann ist ihm nichts mehr fremd". Es gibt viele Gemeinsamkeiten, soviel ist klar.

 
 
 

Wo wir sonst noch zu finden sind

Treffen Sie uns auf

Facebook
&
Instagram

 

 

Neues von der Landkreis SPD

14.04.2021 17:20
Investieren oder sparen?.
Am Donnerstag, den 29. April um 19.30 Uhr, trefft sich Michael Schrodi, MdB, virtuell mit dem SPD-Parteivorsitzenden Norbert Walter-Borjans und dem Wirtschaftsweisen Achim Truger …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Wichtige Fragen rund um Reform des Bayerischen Hochschulgesetzes werden diskutiert …

 

Counter

Besucher:839243
Heute:4
Online:1