Sozialdemokratische Partei Deutschlands - Ortsverein Dachau

SPD gibt Startschuss für weiteren Bürgerantrag – Hallenbadplanung soll nochmals überprüft werden

Kommunalpolitik


Andreas Gahr, Vertreter des Bürgerantrags

Nachdem die Bürgeranträge "Erhalt des Grünzuges am Tiefen Graben" und "Einrichtung von gebundenen Ganztagesschulen" vorgestellt wurden, folgt jetzt ein Antrag zur Ausgestaltung des Hallenbad-Neubaus.

Die DachauerInnen haben jetzt die Möglichkeit, mit Ihrer Unterschrift dazu beizutragen, dass dieses Thema im Stadtrat nochmals aufgegriffen und thematisiert wird.

"Der Schwimmverein Dachau erfreut sich großer Beliebtheit; damit dies so bleibt, muss auch die passende Sportsstätte hierzu geschaffen werden. Gleichzeitig sind die Entscheider der Stadt Dachau aber auch den Badegästen verpflichtet, die es weniger sportlich angehen und den Besuch des Hallenbads als Freizeitangebot in Dachau wünschen", so Andreas Gahr, einer der Vertreter des Bürgerantrags. Aus diesem Grund wollen die Antragsteller mit den gesammelten Unterschriften erreichen, dass unter dem Thema "Schul-/Schwimmsport und Planschen? – für eine zukunftstaugliche Planung des neuen Hallenbads" die Planung des Hallenbadneubaus nochmals im Hinblick auf Freizeitgäste geprüft und bewertet bzw. gegebenenfalls angepasst wird.

Florian Hartmann, OB-Kandidat der SPD in Dachau, unterstützt ebenfalls diesen Antrag. "Wir müssen als Stadt darauf achten, bei solch weitreichenden Entscheidungen alle Belange zu berücksichtigen und jede Entscheidung unter dem Aspekt des Gemeinwohls genauestens abzuwägen."

Anke Drexler, die weitere Verantwortliche dieses Antrages, ergänzt: "Bei der Neubauplanung des Hallenbads sollte man sich die Zeit nehmen, sich zu vergewissern, dass diese Planung allen Belangen, insbesondere den Erwartungen des Schwimmvereins und den Interessen von Familien, Senioren und Behinderten, gerecht wird."

Auf der Internetseite der Dachauer SPD können ab sofort Unterschriftenlisten zu diesem Antrag heruntergeladen oder bestellt werden.

Auf die Frage, ob die SPD noch weitere Bürgeranträge stellen wird, antwortet der Ortsvereinsvorsitzende Volker C. Koch: "Wir haben uns in unserem Programm zu einem neuen Politikstil verpflichtet, ein wichtiges Puzzlestück dabei ist die Einbindung der Bürger in Entscheidungen von wichtiger Tragweite. Dies wollen wir fortsetzen. Wenn sich dieses Instrument bewährt, werden wir sicherlich weitere Themen nach der Kommunalwahl am 16.03.2014 vorbereiten."

 
 
 

Wo wir sonst noch zu finden sind

Treffen Sie uns auf

Facebook
&
Instagram

 

 

Neues von der Landkreis SPD

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Situation der Feuerwehr Thema im Innenausschuss - SPD-Innenexperte Stefan Schuster: Feuerwehr braucht einen Digitalisierungsschub! …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | SPD-Fraktionsvorsitzender: Impf- und Teststrategie und Digitalisierung voranbringen …

 

Counter

Besucher:839243
Heute:5
Online:1